News

»News

News items

FRISCH AUF! zu Hause gegen Melsungen

FRISCH AUF! hat sich konsequent auf die restlichen Spiele der Toyota-HBL 08/09 vorbereitet und ist jetzt heiß auf den Heim-Auftakt der Rückrunde. Im eigentlich ersten Spiel der Rückrunde hatte FRISCH AUF! noch im alten Jahr beim VfL Gummersbach einen wichtigen Auswärtssieg gelandet und nimmt damit derzeit den guten 7. Tabellenplatz ein. Diesen gilt es morgen im schweren Heimspiel gegen die MT Melsungen zu verteidigen. Ein Heimsieg wird angestrebt, wenngleich die Aufgabe alles andere als einfach wird. In der vergangenen Saison verlor FRISCH AUF! zu Hause gegen Melsungen, so dass man auf Seiten der Grün-Weißen vorgewarnt ist. Melsungen ist auf jeder Position doppelt gut besetzt. Die Launenhaftigkeit der Gast-mannschaft sorgte für den unbefriedigenden aktuellen Tabellenplatz 12 mit nur 13 Pluspunkten, ist aber auch Grundlage für die Gefährlichkeit der Mittelhessen: An einem guten Tag gefährden sie jeden Bundesligagegner. Ende Dezember z.B. schlugen die Männer um Trainer Hedin den TBV Lemgo deutlich.

weiter
Ansicht

VfL Gummersbach verpflichtet Jörg Lützelberger

Kreisläufer Jörg Lützelberger hat heute einen Vertrag bis zum Saisonende beim VfL unterschrieben. Der 23-Jährige, der bereits in der Saison 2006/07 für die Oberbergischen spielte, ist bereits beim morgigen Auswärtsspiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen (15 Uhr, Kreissporthalle Euregium) spielberechtigt. Lützelberger spielte zuletzt für TuSEM Essen, wurde dort jedoch wegen der finanziellen Probleme der Essener freigestellt. Er wird in Gummersbach die Rückennummer 15 tragen. Lützelberger hat bereits diese Woche beim VfL mittrainiert und dabei Trainer Sead Hasanefendic überzeugt: „Ich bin zufrieden über die Verpflichtung von Jörg Lützelberger. Er ist ein kampfstarker Spieler, der die Lücke hinter Robert Gunnarsson schließen kann. Damit haben wir eine Alternative mehr“, so Hasanefendic.
„Ich bin glücklich, dass die Ungewissheit ein Ende hat und ich wieder in der Bundesliga Handball spielen kann. Ich hatte immer einen guten Kontakt nach Gummersbach und bin froh, wieder hier zu sein. Ich will dabei mithelfen, mit dem VfL eine erfolgreiche Rückrunde zu spielen“, so Lützelberger. 

weiter
Ansicht

Bartlomiej Jaszka wird am Montag operiert

Mit der polnischen Nationalmannschaft holte Bartlomiej Jaszka bei der Weltmeisterschaft in Kroatien zwar die Bronzemedaille, kehrte aber auch mit einer Handverletzung nach Berlin zurück. Eine Kernspintomografie ergab am Donnerstag eine Verletzung des Bandapparats an der linken Hand. Gemeinsam entschieden sich Baba Jaszka und die Füchse nun für eine Operation, die bereits am Montag durchgeführt wird.

weiter
Ansicht

Am Fuße der Akropolis gute Ausgangslage schaffen

Nach dem verlorenen Heimspiel gegen den Buxtehuder SV kann der Thüringer HC den Alltag zwei Wochen hinter sich lassen. Am 7. Februar steigt das Hinspiel im Challenge-Cup beim griechischen Vertreter O.F.N. Ionias in Athen. Anwurf vor Ort ist 18 Uhr. In Thüringen ist aber erst 17 Uhr, da Athen in einer anderen Zeitzone liegt.

Dago Leukefeld sieht es gelassen: "Das sind Feiertage für uns, wo wir alle angeschlagenen Spielerinnen schonen können und die Reservisten sich anbieten sollen!" Gar nicht mit nach Griechenland reisen Lucie Fabíkovà und Nadine Härdter. Ebenso werden Michaela Schanze und Katarina Bralo nicht dabei sein. "Kati steckt im Prüfungsstress und bleibt daher in Deutschland.", klärt der THC-Trainer auf. "Dafür reisen Sylvia Harlander und die 16jährige Lena Fischer aus den Regionalliga-Teams mit nach Athen." Marielle Bohm und Alexandra Uhlig sind zwar mit dabei, werden aber nach den Verletzungen im Bundesligaspiel am Mittwoch nicht auflaufen. "Nadja Bolze und Lisa Friedrich vervollständigen die Mannschaft."

weiter
Ansicht

Jana Krause verlässt Nürnberg Richtung Buxtehude

Unabhängig vom Wechsel von Ania Rösler nach Leipzig hat nun auch Jana Krause dem Management des 1. FC Nürnberg Handball ihren Wechsel nach Buxtehude bekannt gegeben.

Dabei spielte die wirtschaftliche Situation für die bereits befürchtete Entscheidung von Krause den FCN zu verlassen keine Rolle. Die 21-jährige Nationaltorhüterin zieht es aus privaten Gründen nach Norddeutschland, ein Umstimmen war daher nicht möglich.

Krause möchte sich aber selbstverständlich bis Saisonende voll für Nürnberg einsetzen und am liebsten mit einem Titel, eventuell sogar der Meisterschaft, verabschieden.

weiter
Ansicht

Peter Kukucka wechselt zu den Kadetten Schaffhausen

Peter Kukucka verlässt die HSG Nordhorn-Lingen und wechselt mit sofortiger Wirkung zum Schweizer Erstligisten Kadetten Schaffhausen. Der slowakische Nationalspieler in Diensten der Grafschafter hatte die HSG um Freigabe gebeten, nachdem der Klub aus der Schweiz dem Mittelmann ein deutlich besseres Angebot unterbreitet hatte. Kukucka wird der HSG schon am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen den VfL Gummersbach (Anwurf 15.00 Uhr) nicht mehr zur Verfügung stehen. „Wir freuen uns für den Spieler über einen Vertrag und dessen Bedingungen, die wir ihm in Nordhorn nicht hätten geben können”, sagt Geschäftsführer Holger Beelmann. Aufgrund der eingesparten Gehaltszahlungen und der Ablösesumme, die die Kadetten Schaffhausen für den vorzeitigen Wechsel aus einem laufenden Vertrag überweisen, wird der finanzielle Spielraum der HSG Nordhorn-Lingen, was die Planungen der kommenden Saison betrifft, noch einmal größer. 

weiter
Ansicht

Ania Rösler verlässt Nürnberg Richtung Leipzig

Während die Bundesliga-Handballerinnen des 1. FC Nürnberg wirtschaftlich deutlich optimistischer in die Zukunft blicken können als noch vor wenigen Tagen, steht den Verantwortlichen bei der sportlichen Planung der kommenden Saison noch viel Arbeit bevor: Nationalspielerin Ania Rösler wird den Club nach fünf Jahren verlassen und sucht beim HC Leipzig eine neue Perspektive. Sie unterschrieb dort einen Vertrag bis 2011.

Überraschend kam diese Entscheidung für die Nürnberger Verantwortlichen nicht, denn Rösler hatte sie zu jedem Zeitpunkt über den Stand der Verhandlungen auf dem Laufenden gehalten. "Ich hatte in Nürnberg fünf sportlich sehr erfolgreiche Jahre, aber nun ist es für mich an der Zeit, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen", begründete Rösler ihre letztendliche Entscheidung. Im gleichen Atemzug versprach sie aber den Verantwortlichen und den Fans des FCN, bis Saisonende noch einmal alles für den Verein zu geben und sich mit einem möglichst guten Ergebnis zu verabschieden.

weiter
Ansicht

Die TOYOTA Handball-Bundesliga verschärft das Lizenzierungsverfahren

Auf der Mitgliederversammlung, die am heutigen Tag in Dortmund stattfand, haben die Geschäftsführer und Manager der 1. und 2. Handball-Bundesligisten ein verschärftes und dynamisiertes Lizenzierungsverfahren beschlossen.

Das angepasste Konzept wurde durch die Lizenzierungskommission der Handball-Bundesliga erarbeitet und gilt bereits für das laufende Lizenzierungsverfahren der Saison 2009/2010. Eine wesentliche Ergänzung besagt, dass die Klubs quartalsweise nachweisen müssen, dass sie allen finanziellen Verpflichtungen gegenüber Spielern, Trainern und Angestellten, aber auch gegenüber den Sozialversicherungsträgern und Steuerbehörden, nachgekommen sind.

weiter
Ansicht

Buxtehude verpflichtet Nationaltorhüterin Jana Krause, Debbie Klijn bleibt

Handball-Bundesligist Buxtehuder SV hat die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison getätigt. Die deutsche Nationaltorhüterin Jana Krause (21) wechselt vom 1. FC Nürnberg Hand-ball zum Team Buxtehude. Die 21jährige Studentin hat beim BSV einen Vertrag bis 2011 unter-schrieben. Außerdem hat der Buxtehuder SV mit Debbie Klijn die mündliche Vereinbarung über die Zusammenarbeit für ein weiteres Jahr getroffen, der Vertrag wird in den nächsten Tagen unterzeichnet. Mit Klijn und Krause verfügt der BSV in der kommenden Saison sicherlich über eins der stärksten Torhütergespanne in der Liga.

weiter
Ansicht

Vertrag aufgelöst – Danny Anclais wechselt zum SV Post Schwerin

Der TuS N-Lübbecke hat mit sofortiger Wirkung den Vertrag mit Danny Anclais aufgelöst. Damit entsprachen die Vereinsverantwortlichen dem Wunsch des Linkshänders sich beruflich neu zu orientieren. „Dies ist für alle Beteiligten die beste Lösung. Es wäre für Danny sehr schwierig geworden sich bei der starken Konkurrenz auf seiner Position durchzusetzen. Für einen dauerhaften Platz auf der Bank ist er jedoch zu stark“, erklärt Cheftrainer Patrik Liljestrand die verzwickte Situation. Einen neuen Arbeitgeber hat Anclais im Ligakonkurrenten SV Post Schwerin bereits gefunden. Die Schweriner nehmen den 28-jährigen fürs Erste bis zum Saisonende unter Vertrag. „Ich bin dem TuS N-Lübbecke sehr dankbar, dass sie mir den Wechsel nach Schwerin ermöglicht haben. Ich will Schwerin über den Personalengpass hinweghelfen und freue mich auf meine neue Aufgabe“, erklärt Anclais. Der Linkshänder wird heute Abend sein erstes Training mit seiner neuen Mannschaft absolvieren und ist am Sonntag für die Auswärtspartie in Dessau bereits spielberechtigt.

weiter
Ansicht

Die eingleisige 2.Liga ist beschlossene Sache

Auf der Mitgliederversammlung, die am heutigen Tag in Dortmund stattfand, haben die Geschäftsführer und Manager der 1. und 2. Handball-Bundesligisten die Einführung einer eingleisigen 2. Handball-Bundesliga ab der Saison 2011/12 beschlossen. In dieser werden 20 Clubs enthalten sein.

Die Grundlage dazu hatte der Deutsche Handballbund im Juli 2008 geschaffen, indem der neuen Spielklassenstruktur zugestimmt wurde. Demnach wird es ab der Saison 2010/2011 nur noch vier Regionalligen oder besser drei Ligen und höchstens zwölf Oberligen geben.

weiter
Ansicht

TBV verlängert Verträge mit Rolf Hermann und Tamas Mocsai

Der TBV Lemgo hat seine Personalplanungen für die kommenden Jahre weiter voran gebracht und die zum Saisonende auslaufenden Verträge mit den Linkshändern Rolf Hermann und Tamas Mocsai verlängert. Hermann wird für die nächsten drei Jahre beim TBV Lemgo unter Vertrag stehen, Mocsai unterzeichnete einen neuen Kontrakt für die kommenden zwei Spielzeiten.

„Rolf Hermann ist aufgrund seiner Wurfgewalt ein Spieler für die einfachen Tore aus dem Rückraum und präsentiert sich in dieser Saison auf einem konstant hohen Niveau. Mit Tamas Mocsai haben wir einen hervorragenden Spieler in unserem Team, der aufgrund seiner Qualitäten vielseitig einsetzbar ist. Wir freuen uns, dass wir mit Rolf und Tamas in den nächsten Jahren zusammenarbeiten werden und sind uns sicher, dass wir mit beiden Spielern sehr gut für die Zukunft aufgestellt sind“, freut sich TBV-Manager Volker Zerbe über die Vertragsverlängerungen.

weiter
Ansicht

Ania Rösler unterzeichnet Vertrag beim HC Leipzig

Die 26jährige Nationalspielerin Ania Rösler (1.FC Nürnberg) wird in Zukunft für den Deutschen Rekordmeister HC Leipzig auf Torejagd gehen und unterzeichnete am heutigen Donnerstag bei den Messestädterinnen einen Vertrag bis zum 30.06.2011.

"Ich hatte in Nürnberg fünf sportlich sehr erfolgreiche Jahre, aber nun ist es für mich an der Zeit, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen und dies werde ich in Leipzig tun. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe in Leipzig. Das klare sportliche Konzept und die berufliche Perspektive haben den Ausschlag für meine Entscheidung gegeben." sagte die aus Metzingen stammende Studentin nach ihrer Unterschrift.
Auch Manager Kay - Sven Hähner zeigte sich zufrieden nach dem Transfer: "Im letzten Jahr gab ja bereits einen Kontakt zu Anja, da hat es noch nicht geklappt, umso mehr freut es uns, das sich Anja in diesem Jahr für uns entschieden hat. Sie passt hervorragend in das Spielkonzept unserer Trainer und gibt uns nun noch mehr Varianten im Rückraum."

weiter
Ansicht

Neun Fragen an Sebastian Preiß (TBV Lemgo)

Der Mann hat am Sonntag Geburtstag. Doch gemeinsam mit seinen Teamkollegen vom TBV Lemgo könnte sich Sebastian Preiß schon tags zuvor das schönste Geschenk machen, wenn das Heimspiel gegen Aufsteiger Stralsunder HV gewonnen wird. Der noch 27-jährige Kreisläufer, der 2007 Weltmeister war und darüber hinaus schon Europacup-Erfolge und deutsche Meisterschaften feierte, plagt sich allerdings gegenwärtig mit den Folgen einer Grippe herum, die er sich bei der WM in Kroatien einfing. Dennoch fand er Zeit, über die WM und über die ehrgeizigen Ziele des TBV Lemgo zu sprechen.

Hat Sie der Bundesligaalltag nach der Rückkehr von der Weltmeisterschaft schon wieder eingeholt?
Preiß:
Bislang noch nicht wirklich. Ich bin zurzeit noch krank. Mich hatte eine Grippe niedergestreckt. Das ging schon unmittelbar nach dem Dänemark-Spiel los. Ich hatte Kopfweh und mir war richtig übel. Zwei Nächte habe ich gar nicht geschlafen. Gegenwärtig behandele ich die Sache mit Antibiotika.

weiter
Ansicht

19. Spieltag in der TOYOTA Handball-Bundesliga

Kiel empfängt zum Auftakt nach der WM-Pause Balingen
Am kommenden Wochenende steht in der TOYOTA Handball-Bundesliga der 19. Spieltag auf dem Programm. Nach rund sechs Wochen WM-Pause empfängt dabei Tabellenführer THW Kiel den Gast HBW Balingen-Weilstetten (Anwurf 15.00 Uhr). Der Titelverteidiger von der Ostsee, der die Tabelle bereits mit acht Zählern Vorsprung auf das Verfolgertrio aus Magdeburg, Lemgo und Hamburg anführt, geht als ganz klarer Favorit in dieses Match. Mit Ausnahme des Heimspiels am ersten Spieltag der Saison, als der THW daheim gegen Auftsteiger Dormagen einen Punkt verlor, gewann das Team von Trainer Alfred Gislason bislang sämtliche Begegnungen in der Saison 2008/2009. Der Gast aus Balingen, der gegenwärtig mit insgesamt neun Zählern auf dem Relegationsplatz 16 liegt, tritt somit allenfalls mit Außenseiterchancen die weite Reise an.

weiter
Ansicht
First Page Previous Page Page 606 / 606 (9076 - 9084 of 9084 Total)
 

Projekt Gold

Suche



Werbung

Amazon